Wofür sind wir?

Zweck des Verbandes für Berufs- und Bildungsverbandes (VBB) ist die berufliche Vertretung der Berufs- und BildungsberaterInnen, die in Institutionen und freier Praxis, selbständig oder freiberuflich Menschen bei ihren Berufs- und Laufbahnentscheidungen unterstützen, beraten, trainieren oder coachen. Ziel ist die Professionalisierung, Verankerung und Förderung von Berufs- und Bildungsberatung in Gesellschaft, Wirtschaft, nationaler und europäischer Politik sowie Forschung und die professionelle Umsetzung von Berufs- und Bildungsberatung.

Im Verband für Berufs- und Bildungsberatung sind Fachleute zusammengeschlossen, die

  • über eine fachspezifische Ausbildung verfügen
  • Berufspraxis nachweisen können
  • ihre Arbeit durch Supervision reflektieren
  • berufsethischen Verhaltensregeln verpflichtet sind
  • laufend selber Weiterbildung in Anspruch nehmen

Der Verband arbeitet an der Umsetzung folgender Ziele:

Standesvertretung

  • Maßgebliche Mitwirkung in einer ARGE nach §16 Wirtschafskammergesetz
  • Gründung einer Fachgruppe
  • Konsultationsstatus gegenüber öffentlichen Stellen


Professionalisierung

  • Berufsbild entwickeln, berufsrechtliche Fragen klären
  • Qualitätsstandards für die Ausbildung und für die professionelle Ausübung der Tätigkeit entwickeln und beeinflussen
  • Verbesserung der finanziellen Ausstattung des Tätigkeitsbereiches
  • Regelmäßiger fachlicher Austausch


Lobbying

  • Vernetzung von Berufs- und BildungsberaterInnen mit anderen Interessensvertretungen und Entscheidungsträgern
  • Öffentlichkeitsarbeit: Erhöhung des Bekanntheitsgrades und der Bedeutung von Berufs- und Bildungsberatung


Mitgliederservice

  • Präsentationsplattform für BeraterInnen
  • Vernetzung von Berufs- und BildungsberaterInnen
  • Job- und Vertretungsbörse
  • Webseite – Informations- und Kommunikationsmedium
  • Information über Projekte im Tätigkeitsfeld